loading

08. Juni, 2021

Urlaub und Vertretung der Praxis Nürnberg

Liebe Patientinnen und Patienten,

Praxis Nürnberg ist vom 21.06. bis 30.06.2021 wegen Urlaub geschlossen.

Vertretung in dringenden Fällen

  • Praxis Dr. Peetz / Dr. Marx
    Äuß. Sülzbacher Str. 15
    Tel.: 530 88 80
  • Praxis Dr. Cupic / Dr. Hirsch
    Erlenstegenstr. 6
    Tel.: 59 27 88
  • Praxis Dr. Hofius/Pühlhorn
    Äuß. Sülzbacher Str. 8-10
    Tel.: 55 01 00

Am Donnerstag, den 01.07.2021 ist das Praxisteam Dr. Schacher/ Dr. Grensemann wieder gerne zu gewohnten Sprechzeiten für Sie da.

6. Oktober, 2020

Jetzt den optimalen Termin für die Grippeimpfung planen!

Liebe Patientinnen und Patienten,

jedes Jahr empfehlen wir im Herbst die Impfung gegen "Influenza" (Grippeimpfung). Dabei handelt es sich nicht um eine Auffrischimpfung, sondern um eine Neuimmunisierung, weil sich die Oberfläche des Virus jährlich ändert. Wichtig ist auch zu wissen, dass die meisten in Deutschland verwendeten Impfstoffe sogenannte "Totimpfstoffe" sind. Das heißt es wird kein vermehrungsfähiges Material verwendet, sondern nur nicht vermehrungsfähige Virenbestandteile. So kann der Körper rechtzeitig vor einer Infektion Antikörper bilden und unser Immunsystem wird gegen die Erkrankung quasi "geschult und vorgewarnt". Praktisch gesehen handelt es sich bei der Impfung mit Totimpfstoffen um eine sichere und nebenwirkungsarme Art der Krankheitsvorbeugung.

Die Sterblichkeit der Influenzaerkrankung ist vor allem bei älteren und immungeschwächten Personen immer noch hoch und auch von Jahr zu Jahr sehr unterschiedlich. Im Durchschnitt werden in Deutschland ca. 20 000 Todesfälle pro Saison mit einer Influenzainfektion in Zusammenhang gebracht. Das Risiko an einer Influenzainfektion schwer zu erkranken oder einen tödlichen Verlauf zu erleiden, steigt mit zunehmendem Alter und/oder bei dem Vorhandensein weiterer Begleiterkrankungen (Diabetes, Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Autoimmunerkrankungen etc.). Den gleichen Zusammenhang sehen wir derzeit auch bei der Sterblichkeit von COVID-19 Infektionen. Nach Auswertung der vielen Verläufe und Studiendaten von COVID-19 Erkrankungen, kann festgehalten werden, dass auch hier das Alter und die Begleiterkrankungen eine wesentliche Rolle hinsichtlich der Schwere des Verlaufs und der Sterblichkeit der Erkrankung darstellen.

Daher raten wir, gemäß den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts, vor allem in diesem Jahr für alle Patienten die älter als 60 Jahre sind und/oder an chronischen Erkrankungen (Asthma, COPD, Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen) leiden, die Impfung gegen Influenza mit einem dafür zugelassenen 4-fach-Impfstoff. Der Impfstoff ist in ausreichender Menge vorhanden und die Kosten hierfür werden von den Krankenkassen erstattet.

Entscheidend ist der richtige Impfzeitpunkt! Die Influenzapandemie tritt bei uns meist Anfang des Jahres in den ersten Monaten (Januar bis März) auf. Da der Impfschutz seine optimale Wirkung nur ca 3-4 Monate behält, empfehlen die Fachgesellschaften daher idealerweise die Impfung in der zweiten Oktober- bis ersten Novemberhälfte.

Planen Sie daher rechtzeitig Ihren Impftermin bei uns in der Praxis!

Falls Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben oder einen Termin für eine Impfung vereinbaren möchten, dann wenden Sie sich gerne an unser Praxisteam.

zum Kontaktformular

16. Dezember, 2018

Weihnachtsfeier

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier der Praxis in Nürnberg bei Alexander Herrmanns Palazzo, entführte uns diesmal in die Welt des Zirkus.

Bilder ansehen

27. März, 2018

Neueröffnung Praxis Dres. med. Schacher & Grensemann in Fürth

Wir erweitern uns und eröffnen zusammen mit Dr. Ingrid Niqué und Dr. Hedwig Heßler eine Filialpraxis in Fürth.

Sprechzeiten tätige Ärzte

23. März, 2018

COPD. Was gibt es Neues?

Neue Leitlinie bei der Diagnostik und Therapie der chronisch obstruktiven Bronchitis – COPD. Was gibt es Neues: Ein Interview mit Dr. Christian Schacher in der Medical Tribune

Lesen Sie, wie wichtig eine Differenzierungsdiagnostik bei COPD ist:

zum Artikel

16. Januar, 2018

Praxistipps für die gelungene Asthmatherapie

In der Fachzeitschrift „Der Allgemeinarzt – Fortbildung und Praxis für den Hausarzt“ diskutiert Dr. Christian Schacher in der Expertenrunde, welche Faktoren für den Erfolg von Asthmatherapien entscheidend sind. Das ist natürlich nicht nur für Allgemeinärzte interessant.

Lesen Sie, wie wichtig intensive Schulung und eine richtig eingestellte Medikation für die Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit von Patienten sind:

zum Artikel

16. Januar, 2018

Was kann und darf Digitalisierung im Gesundheitswesen?

Die Einführung für die 2019 geplante Telematik-Infrastruktur bringt dem Gesundheitswesen viele Chancen und auch einige Herausforderungen. Mit welchen Veränderungen Dr. Christian Schacher rechnet und was er außerdem empfiehlt, berichtet er als Interviewpartner von KVB Forum, dem Mitgliedermagazin der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns.

zum Artikel